Zur Navigation springenZum Content springen
 

Entsorgungsbetrieb Stadt Dorsten

Luftaufnahme vom Entsorgungsbetrieb der Stadt dorsten

Wir halten Dorsten sauber


Entsorgungsbetrieb nimmt jetzt auch A4-Holz an

Der Entsorgungsbetrieb Stadt Dorsten freut sich, sein Entsorgungsangebot für die Dorstener Bürger zu erweitern. Ab sofort ist es möglich, am Wertstoffhof, An der Wienbecke 15, auch sog. A4-Holz zu entsorgen.

Unter A4-Holz versteht man Holz, das vom Hersteller oder vom Verbraucher mit Holzschutzmitteln behandelt wurde. An solche Hölzer werden bei der Entsorgung besondere Ansprüche gestellt.

Zu den A4-Hölzern gehören z. B. behandelte Hölzer aus dem Außenbereich wie Zaunelemente, Palisaden, Pergolen, Dachstuhlholz, Gartenmöbel, Gartenhäuser, Terrassendielen, Außentüren und Fensterrahmen.

Bei der Abgabe dieser Hölzer wird am Entsorgungsbetrieb eine Gebühr in Höhe von 5,00€ pro 100l erhoben. Das entspricht etwa dem Volumen eines blauen Müllsackes. Die Abgabemenge ist auf 3,0m³ begrenzt.

Angenommen werden nur A4-Hölzer aus Privathaushalten.

Bahnschwellen, Leitungsmasten und Brandholz werden weiterhin nicht angenommen.

 Weitere Informationen erhalten Sie unter den Rufnummern 0 23 62-66 56 06, 66 5605 und 66 5604.

Beim Entsorgungsbetrieb kann jetzt auch bargeldlos bezahlt werden

Ein Mindestbetrag muss am Wertstoffhof nicht erreicht werden. Bezahlung mit Bargeld ist weiterhin möglich

 
Am Wertstoffhof des Entsorgungsbetriebs der Stadt Dorsten (EBD) können Kunden gebührenpflichtigen Abfall ab sofort einfach und bequem mit der EC-Karte bezahlen. Andreas Jung, stellvertretender Betriebsleiter des EBD, hat das neue Bezahlsystem gleich selbst getestet: "Immer mehr Menschen zahlen heute bevorzugt bargeldlos. Auch bei uns am Wertstoffhof ist die Nachfrage nach bargeldloser Bezahlung enorm gestiegen - vor allem in Zeiten der Corona-Pandemie. Von daher ist es gut, dass wir unseren Kunden diesen Service nun anbieten können“, sagt er.

Ein Mindestbetrag muss beim EBD nicht erreicht werden, um bargeldlos zu bezahlen. Zahlungen bis zu 50 Euro lassen sich mit der Girokarte ohne Pin-Eingabe abbuchen.

Selbstverständlich können Bürgerinnen und Bürger beim Entsorgungsbetrieb aber auch weiterhin klassisch mit Bargeld bezahlen.

Eine Preisliste für die Anlieferung von Abfällen/Wertstoffen aus Haushalten/Kleingewerbe am Wertstoffhof an der Wienbecke gibt es hier.


 

 

Abfuhrtermine

Abfuhrtermine

 

Urkunde 
Überwachungs-Zertifikat