Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Corona
27.07.2020
Meldepflicht für Einreisende aus Risikogebieten

Meldungen sind auch per Mail möglich.

Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss sich – bis auf wenige definierte Ausnahmen – sofort nach der Einreise auf direktem Weg nach Hause begeben und dort 14 Tage in Isolation bleiben. So sieht es die aktuelle Corona-Einreiseverordnung vor. Die Einreisenden sind darüber hinaus verpflichtet, unverzüglich das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen zu kontaktieren und auf ihren Aufenthalt in einem Risikogebiet hinzuweisen.

Um die steigende Zahl der Einreise-Meldungen bewältigen zu können, weist die Kreisverwaltung darauf hin, dass auch eine Meldung per Mail an die Mailadresse einreise@kreis-re.de möglich ist.

Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundeministerium des Innern, für Bau und Heimat und wird durch das Robert Koch-Institut veröffentlicht (www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html).

Wer sich per Mail meldet, muss für jede eingereiste Person folgende Daten angeben:

- Vorname und Name

- Geburtsdatum

- Straße und Hausnummer

- Postleitzahl und Wohnort

- Datum der Einreise

- Einreiseland

- Angabe zum Gesundheitszustand (Fieber, Husten…)

- Telefonnummer für die ggf. notwendige Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt

- Sofern vorhanden Testergebnisse aus dem Einreiseland, sofern sie den Vorgaben des RKI entsprechen (www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Tests.html)

Wer keine Möglichkeit hat, sich per Mail zu melden, kann seine Rückkehr aus dem Risikogebiet auch telefonisch beim Corona-Infotelefon der Kreisverwaltung anmelden. Die Mitarbeiter sind montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr unter 02361 / 53 26 26 zu erreichen. Die Verpflichtung, sich direkt in häusliche Isolation begeben, gilt unabhängig von der Meldepflicht.

Die aktuelle Verordnung und weitere Links gibt es auf www.kreis-re.de/corona