Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Aktuelles Februar
18.02.2021
Gewerbegebiet Lembeck

Straßenbau wird fortgesetzt, sobald der Boden frostfrei und die Baustelle trocken ist

Der Ausbau der Straßen im Gewerbegebiet Lembeck wird in Kürze fortgesetzt. Die Fertigstellung und Freigabe des derzeit gesperrten Teilstücks der Straße „Zur Reithalle“ hat dabei Priorität.

Der Ausbau hatte sich vor Weihnachten verzögert, weil einige Fragen zu klären waren, die Auswirkungen auf den weiteren Bauablauf haben. Hinzu kam der strenge Wintereinbruch, der eine frühere Fortsetzung der Arbeiten unmöglich gemacht hat.

Zu den offenen Fragen haben Stadtbaurat Holger Lohse und Tiefbauamtsleiter Johannes Büsken mit der Geschäftsführung der bauausführenden Firma „Beton- und Monierbau“ aus Nordhorn Lösungen gefunden und sich darüber verständigt, wie es weitergeht. Stadtbaurat Lohse: „Die Gespräche waren konstruktiv und lösungsorientiert.“

Im Ergebnis wird die Firma die Arbeiten so früh wie möglich wieder aufnehmen. Bedingungen dafür sind, dass die Baustelle einigermaßen trocken und der Boden bis in eine gewisse Tiefe frostfrei ist. Im Augenblick ist er noch gefroren.

Ziel ist, auf der Straße Zur Reithalle so schnell wie möglich Asphalt aufzutragen, so dass dieser Straßenabschnitt wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. Damit würde auch die derzeit bestehende Belastung auf dem Endelner Weg durch den Umleitungsverkehr wieder entspannt.