Zur Navigation springenZum Content springen
 

Aktuelles Dorsten


Aktuelles Juli
12.07.2021
Großveranstaltung zum Weltkindertag wird auch in diesem Jahr nicht stattfinden

Akteure haben sich schwerzen Herzens für eine erneute Absage des beliebten Familienfestes entschieden

Das Fest für die ganze Familie zum Weltkindertag wird, wie viele weitere große Veranstaltungen in Dorsten, auch in diesem Jahr nicht stattfinden. Das hat das Amt für Familie und Jugend der Stadt Dorsten in Abstimmung mit der Mr. Trucker Kinderhilfe, dem Kinderschutzbund Dorsten, dem Arbeitskreis Jugend und weiteren Partnern entschieden.

In der vergangenen Woche hatten sich auch Bürgerinnen und Bürgerinnen im Rathaus gemeldet und dafür plädiert, das beliebte Familienfest, zu dem im September normalerweise mehr als tausend Besucherinnen und Besucher gekommen wären, nicht stattfinden zu lassen. 

„Wir bedauern sehr, dass die Veranstaltung zum Weltkindertag nach 2020 auch in diesem Jahr nicht stattfinden wird. Davon auszugehen, dass im September ein Fest mit so vielen Besucherinnen und Besuchern stattfinden kann, wäre ein Blick in die Glaskugel. Zudem können wir nicht davon ausgehen, dass unsere Zielgruppe, die Kinder und Jugendlichen, zu dieser Zeit überwiegend geimpft ist. Eine sorgenfreie Durchführung wäre daher ohnehin nicht möglich“, sagt Eden Fähnrich, Leiterin der Abteilung Jugendförderung. 

Bürgermeister Tobias Stockhoff bedauert die Entscheidung, hält sie aber ebenfalls für alternativlos. „Natürlich hatten wir die Hoffnung, dass der Weltkindertag, wie wir ihn in Dorsten gerne feiern, in diesem Jahr wieder stattfinden kann. Einen solchen Tag für die jungen Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt zu organisieren, ist für uns alle eine große Freude. Veranstaltungen dieser Größenordnung erfordern allerdings einen extremen organisatorischen Aufwand, der mit Blick auf das weiterhin unsichere Infektionsgeschehen nicht zu leisten ist.“

Einig waren sich die Akteure auch darüber, dass eine Ersatzveranstaltung in kleinerer Form den Weltkindertag in Dorsten nicht ersetzen würde. „Unser Weltkindertag soll der Weltkindertag bleiben, auf den sich hunderte von Kindern und Familien aus unserer Stadt und der Region wegen vieler toller Aktionen, Attraktionen und einem bunten Rahmenprogramm sehr freuen“, sagt Eden Fähnrich und verspricht: „Beim Weltkindertag 2022 werden wir dann das nachholen, auf das wir leider pandemiebedingt verzichten müssen.“